Einmal Yoga für „sporty“ Yogis, bitte? Voilà, hier kommt eine intensive ASHTANGA 4 ATHLETES-Sequenz für alle Sportler, die sich auf der Matte in puncto Kraft UND Mobilität für ihre Sportart pimpen möchten. Ein wenig Grundfitness ist dafür ziemlich hilfreich, denn Ashtanga à la Michaela ist eine ultramoderne und sportliche Variante des traditionellen Stils. Diesmal hat sie es vor allem auf deine Körpermitte – die wichtige Core-Muskulatur – und die beim Yoga meist ein wenig vernachlässigte Po-Muskulatur abgesehen. Zuerst gibt’s eine Warm-up-Sequenz für typisch-eingerostete Sportler-Hotspots an Hüften, Handgelenken und Schultern, dann folgen Plank-, Stütz- und Bootvarianten, gefolgt von Lunges, dreibeinigen Hunden und Bridge-Positionen. Zum Abschluss gibt’s Rückbeugen, einen Kopfstand light sowie Atemübungen. Mach‘ dich auf ein paar Überraschungen gefasst: Die ein oder andere Asana wirst du so noch nie ausgeführt haben…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*